top of page

Veranstaltungsnr. DT007

GESCHWISTER VON KINDERN IM AUTISMUS-SPEKTRUM

Geschwisterkinder.jpg

Eltern eines autistischen Kindes verwenden einen großen Teil ihrer Energie, Zeit und finanziellen Möglichkeiten für das betroffene Kind, so dass Geschwister oftmals – zumindest phasenweise – an den Rand der Familie gedrängt werden, funktionieren und sich dazu in ihrem sozialen Umfeld besonderen Herausforderungen stellen müssen, die sie durchaus auch überfordern können.

 

Die speziellen Bedürfnisse ihres Geschwisters fordern die gesamte Aufmerksamkeit und Kraft ihrer Eltern und somit auch die Anpassung des familiären Alltags. Geschwister müssen daher früher als ihre Peergroup selbständig werden und familiär mehr Verantwortung übernehmen. Hinzu kommt das teilweise stark herausfordernde Verhalten, mit dem Geschwisterkinder im Alltag konfrontiert werden und das ihnen in der Öffentlichkeit oft unangenehm ist.

 

Dieser Themenabend hat zum Ziel das Thema Geschwisterkinder in den Mittelpunkt zu stellen, den Teilnehmer*innen die(unsichtbaren) Besonderheiten in der Geschwisterbeziehung zu verdeutlichen und gemeinsam familiäre Handlungsspielräume zu erkunden.

Inhalte:

  • Einführung in die Thematik

  • (Unsichtbare) Besonderheiten in der Geschwisterbeziehung

  • Familiäre Handlungsspielräume

  • Zeit zur Diskussion und zum Austausch

Seminarleitung:     Judith Hack

                                 (Dipl. Sozialarbeiterin)

Termine:                  Auf Anfrage

   

Zeitrahmen:            19:00 - 21:00 Uhr                              

Kosten:                    25 € pro Person

Die ANMELDUNG erfolgt über das Onlineformular.   

 

       

bottom of page